Biodiversität erhöht und verringert Ökosystemstabilität

Frühere Experimente haben gezeigt, dass Biodiversität die Ökosystemstabilität sowohl erhöhen als auch verringern kann. Als Teil einer Zusammenarbeit von Owen Petchey’s lab an der Universität Zürich und Florian Altermatt’s lab an der Eawag, haben wir ein grosses Experiment durchgeführt das aufzeigt, dass Artenreichtum die Ökosystemstabilität gleichzeitig erhöhen und verringern kann. Damit zeigen wir, dass man unterschiedliche Komponenten der Ökosystemstabilität beachten sollte und damit neue Erkenntisse gewonnen werden können. Das Paper wurde kürzlich in Nature publiziert (Artikel kann hier gelesen werden) und ich bin stolz, Teil dieses erfolgreichen Projektes zu sein. Die Geschichte hinter dem Experiment kann in diesem blog post von Frank Pennekamp nachgelesen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.